Jetzt zum Thema Laubabfall in der Herbstzeit

Unsere Mitbürgerinnen und Mitbürger, die entweder selbst Bäume an Ihren Häusern haben, bzw. in Mehrfamilienhäusern wohnen, auf deren Grundstücken unmittelbar oder in der Nähe Baumbestand vorhanden ist, sehen sich jedes Jahr im Herbst mit der Frage konfrontiert, „wohin mit dem gefallenen Laub?“

Rechtlich ist das gefallene Laub Abfall und als solcher zu entsorgen. Das Problem ist nur, dass die Bio-Abfalltonnen die Mengen an Laub oftmals nicht aufnehmen können.

Seitens der Gocher Kämmerin wurde während der Sitzung des Gocher Haupt-uns Finazausschusses am 25.11.2021 im Lauf der Diskussion vorgeschlagen, dass die Besitzer von Laubabfällen diese in Müllsäcke verfüllen und bei dem Betriebshof der Firma Schönmackers im Industriegebiet Goch-West abliefern könnten. Dem hielt unser Fraktionsvorsitzender, K.-D- Nikutowski entgegen, dass es für die betroffenen Gocherinnen und Gocher wohl besser sei, wenn man die Laubabfälle seitens der Stadt den Grün- und Strauchschnittabfällen gleichstellen würde. Dies würde bedeuten, dass am Ende des Herbstes ein Termin im Abfallkalender für Laubabfälle eingerichtet wird. Diese müssten dann nur in Säcke verpackt an der Müllabholstelle des Grundstücks deponiert werden, um dann von Schönmackers abgeholt zu werden. Die Kämmerin sicherte zu, diesen Gedanken bei Ihrer Entscheidung zu berücksichtigen